bewegteSonne

Infrarotkabine

price

Logoklein

Seit1999

twitter-2

youtube

Preisstellung für Deutschland in Euro inkl. Mwst. * Preisänderungen & Druckfehler vorbehalten! Keine telef. Preisanfragen & Bestellungen. Nur über die jeweiligen Formulare.

 

protected_shop_logo

geprüfter deutscher Internetshop

 

get_adobe_reader

Programm f. pdf-Dateien

Anwendungsbereiche

IR-Strahlung wird auf vielfache Weise genutzt. Sie kommt im medizinischen Bereich ebenso zum Einsatz wie bei Sportlern und zur Entspannung. Grundsätzlich gilt, dass Sie bei körperlichen Beschwerden vor Beginn der Anwendung Ihren Arzt zu Rate ziehen sollten.

Vorteile der IR-Strahlung im Überblick:

    • Die Erwärmung weitet die Lymphbahnen und regt so den Schweißfluss an.

    • Entspanntes Gewebe wird besser mit Blut versorgt, wodurch die Rückbildung von Narben, Verstauchungen, Prellungen, Wunden oder Entzündungen begünstigt werden kann.

    • Für die Nachbehandlung von Sportverletzungen oder Muskelschmerzen nach dem Training ist IR-Strahlung vorteilhaft.

    • Bei Rheumatismus oder einem „Hexenschuss“ können positive Effekte erzielt werden.

    • Wärme kann bei Menstruationsbeschwerden mildernd wirken.

    • Die bessere Durchblutung kann den Sauerstofftransport im Körper optimieren.

    • Auch auf die Haut und etwaige Haut-Unreinheiten kann die bessere Durchblutung positiven Einfluss haben.

    • Stoffwechsel und Kreislauf werden angeregt.

    • IR-Strahlen können vorteilhaft zur Vorbeugung von Herz- und Gefäßkrankheiten sein.

    • Entspannung, Stressabbau und Wohlgefühl werden gefördert.

 

Einige Mythen, mit denen wir aufräumen

    • Muss ich mich zwischen IR-Wärmekabine und Sauna entscheiden?

    Nein. IR-Wärmekabine und Sauna unterscheiden sich in Ziel und Art der Anwendung voneinander. Sie bedienen die Bedürfnisse unterschiedlicher Zielgruppen bzw. zum Teil auch die Bedürfnisse der gleichen Zielgruppen, aber zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Saunabaden und der Besuch der IR-Wärmekabine schließen sich nicht aus und stehen auch nicht in Konkurrenz zueinander. Vielmehr können sich beide Anwendungen ergänzen.

    • Nehme ich durch IR-Strahlung ab?

    Zwar wird durch IR-Strahlung und die Erwärmung der Haut auf schonende Art der Stoffwechsel angeregt. Auch ist es richtig, dass Schwitzen zu einer Gewichtsreduktion führt. Keinesfalls kann man aber von einem „Fatburner“ sprechen. Der durch den Flüssigkeitsverlust bedingte Teil der Gewichtsreduktion wird durch trinken wieder aufgefüllt.

    • Ist IR Strahlung schädlich?

    Nein, lediglich solche Geräte oder Strahler, die ausschließlich IR-A-Strahlung erzeugen, sollten ausgebildetem medizinischen Personal zur therapeutischen Behandlung vorbehalten bleiben. Denn diese Form der Strahlung, kann so tief in die Haut eindringen, dass sie körpereigene Schutzmechanismen quasi „umgeht“ und so ist eine Erhöhung der Kerntemperatur (Hyperthermie) möglich.

 

<--- Infrarot-Fibel von EOS

 

Wie wird IR-Strahlung erzeugt?

    In der Regel wird ein metallischer Körper durch Strom erhitzt. Durch die Einbindung in Quarzsand oder Magnesiumoxyd, das mit Keramik oder Stahl ummantelt wird, entsteht ein IR-Strahlungselement. Des weiteren gibt es auch elektrische Flächenstrahler.

Heute sind verschiedene IR-Strahler verbreitet:

    Magnesiumoxyd Strahler:

    Magnesiumoxyd Strahler setzen sich aus einem gebogenen Edelstahlrohr mit Magnesiumoxydfüllung und einem darin verlaufenden Heizdraht zusammen.

    Keramik Strahler:

    Die wohl bekanntesten Strahler bestehen aus einem Keramikkörper, in welchen ein Heizleiter eingegossen wurde. Der Keramikkörper verhindert ein Glühen nach außen. Außerdem sorgt dieser dafür, dass die Heizspirale, die während des Betriebes weich wird, nicht wie bei Keramikrohrheizkörpern welche mit Quarzsand gefüllt sind, zusammen sacken und der Strahler dann durch einen Kurschluss zerstört werden kann. Diese Methode ermöglicht eine unendliche Lebensdauer, welche ausschließlich durch mechanische Beschädigung beeinflusst werden kann.

    Vitae Strahler:

    Moderne Vitae-Strahler kommen – im Gegensatz zu den anderen Strahlerarten, die lediglich mit IR-B und IR-C arbeiten – der natürlichen IR-Strahlung der Sonne sehr nahe. Sie decken das gesamte IR-Spektrum ab, denn sie erzeugen auch einen geringen Anteil IR-A-Strahlen. Dabei wurde der Anteil an IR-B-Strahlen so erhöht, dass die natürlichen Hitzerezeptoren unserer Haut als „Frühwarnsystem“ funktionieren und so eine Körperüberhitzung rechtzeitig anzeigen. Der Benutzer spürt sogar früher als in der Sonnenwärme, wann er die Kabine verlassen muss.

    Natürlich immer vorausgesetzt, der Besucher der IR-Wärmekabine „hört“ auch auf seinen Körper und dessen Signale. Ferner haben Vitae-Strahler den Vorteil, dass sie überhaupt keine Vorwärmzeit benötigen, sondern sofort „Leistung bringen“ und Wärme ausstrahlen.

    Paneel- oder IR-Flächenheizungen:

    Paneel- oder IR-Flächenheizungen werden meist hinter der Wand installiert und verteilen ihre Strahlen so sehr gleichmäßig. Sie benötigen jedoch auch eine längere Vorheizphase und besitzen insgesamt langwellige Strahlen.

    Außerdem arbeiten die IR-Flächenheizsysteme ausschließlich mit IR-C-Strahlen, die nicht direkt so tief in die Haut eindringen. Eine weit verbreitete Variante der IR- Flächenheizung ist die Infrarotmatte.

    Infrarotmatten (auch IR-Heizfolien genannt) gibt es in vielen Varianten, eine davon besteht zum Beispiel aus einer Polyesterfolie mit Aluminiumheizelement und Thermostat.

    Sie können als Wand-, Decken- oder Fußbodenheizung sichtbar in der Kabine oder hinter der Wand installiert werden

Welches IR-Gerät ist das richtige für mich?

Der „Klassiker“ ist der Magnesiumoxydstrahler, der Keramikstrahler bietet den Vorteil, dass er über eine unendliche Lebensdauer verfügt. So schützt die Keramikschicht auch die innen liegende Heizwendel.

Legt der Benutzer Wert darauf, dass er seine Kabine nicht Vorwärmen muss, sondern quasi „auf Knopfdruck“ und völlig spontan seine IR-Wärmekabine nutzen kann, ist sicherlich ein Vitae-Strahler die richtige Wahl. Desweiteren ist dieser Strahler der einzige, welcher der natürlichen IR-Strahlung der Sonne sehr nahe kommt.

Ist dem Nutzer hingegen wichtig, dass die IR-Quelle nicht sichtbar ist und die Wärme großflächig verteilt ist, fällt die Entscheidung sicherlich auf hinter der Kabinenwand installierte IR-Matten.